Umsatzstärkste Online Shops 2015

Die umsatzstärksten Online-Shops 2015

Die Online-Shops 2016. 1.000 der sieben Top-Online-Shops in Niederbayern haben den höchsten Umsatz. Die 1.000 umsatzstärksten Online-Shops in Deutschland erwirtschafteten 2016 39,6 Milliarden Euro, 4,1 Milliarden Euro mehr als im Vorjahr.

Die 100 umsatzstärksten Online-Shops in Deutschland| EHI

Bereits zum achten Mal bieten das EHI Handelsinstitut und Statista einen Einblick in den E-Commerce-Markt in Deutschland. Der E-Commerce-Markt Deutschland 2016, in dem die 1.000 umsatzstärksten Online-Shops geprüft wurden, wird am 24. September 2016 veröffentlicht. Die EHI zertifizierten Shops sind auch in diesem Jahr wieder sehr gut unter den Top 100 repräsentiert.

Im Jahr 2015 im Online-Shop in Deutschland erzielter Nettoverkaufserlös (bereinigt um Rücksendungen, ohne Umsatzsteuer) aus den rein geschäftlichen Aktivitäten des Online-Shops (ohne die sonstigen betrieblichen Erträge). Es wird immer der Jahresumsatz der jeweiligen URL angezeigt und nicht der gesamte Jahresumsatz des Betriebes. Sämtliche Informationen entstammen einer Betriebsbefragung des EHI-Einzelhandelsinstituts, mit Ausnahme der folgenden:

Grundlage der Top 100 Online-Shops ist die Untersuchung "E-Commerce-Markt Deutschland 2016" von EHI Handel Institut und Statist. Ausgehend von einer ausführlichen Auswertung der 1.000 umsatzstärksten Online-Shops in Deutschland im Jahr 2015 wird der deutsche B2C-E-Commerce-Markt aus der Angebotsperspektive betrachtet: Services und Nutzerrechte (z.B. Mobilfunkverträge), Marketplaces (z.B. ebay) und Shops, die ausschließlich Digitalware vertreiben (z.B. Google Play) werden nicht berücksichtigt.Die Untersuchung umfasst zwei fachgerecht erstellte Dokumente, eine Excel-Datei mit 1.000 Datendatensätzen über Online-Shops und eine umfassende PDF-Datei, die eine detaillierte Datenauswertung mit Schaubildern und Tabellendarstellungen bereitstellt.

Für jeden Laden gibt es Informationen über Verkäufe, Produktsegmente, Zahlungsmethoden und viele andere Informationen. Ergänzt wird die Untersuchung durch die Untersuchung "E-Commerce-Markt Österreich/Schweiz 2016".

Dies sind die umsatzstärksten Online-Shops in Deutschland.

Amazon, Otto, Nicole, Thomas, Otto, Zalando sind die Top 3 der verkaufsstärksten Online-Händler in Deutschland. Der Online-Händler erzielte allein im vergangenen Jahr 2014 einen Umsatz von 6,6 Mrd. EUR ohne Marktplatz und Serviceangebote. Damit wird ein Viertel des Umsatzes aller 1000 befragten Shops die im Rahmen der veröffentlichten Untersuchung "E-Commerce-Markt Deutschland 2015" erzielt. Dazu gehören die 1000 verkaufsstärksten Online-Shops in Deutschland, die die beiden Unternehmen auf Merkmale wie Angebotssegmente, Versand- und Zahlungsmethoden, Social -Media-Aktivitäten und weitere Kontaktpunkte für unsere Kundinnen und Kunden durchleuchtet haben.

Die befragten Shops erzielten einen Gesamtumsatz von 32,7 Mrd. EUR. Gegenüber dem Vorjahr bedeutet dies ein Plus von 9 Prozentpunkten. Zusätzlich zum Umsatz nimmt die Konzentration des Marktes weiter zu: Allein die Top 10 erwirtschafteten einen Umsatz von 12,4 Mrd. EUR - 38% vom Gesamtumsatz. Auf die Top 100 entfallen 66% der Anteile (21,6 Mrd. Euro).

ready (function(){ fonction draw_bar() { variabel bar_height = Math. min. ceil(($(document). width() * 400) / 600) css('max-width','100%') ; $('#flot_168'). addClass('vertical') ; $. plot ('#flot_168', daten168, optionen168) ; } draw_bar() } draw_bar() } draw_bar () ; variable window_width_flot_168 = $(window). width(); $(window). resize(). function() { variable window_width = $(window). width(). width(). width()() ; if (window_width ! = window_width_width_flot_168) { draw_bar() ; ()

css({ Position: "Absolut", Anzeige: "Keine," Grenze: "#DCDCDC", Füllung: "2px", "Hintergrundfarbe": "#DCDCDC ", opacité: 0. 80 }). appendTo("body") ; $("#flot_168"). on("plothover", fonction (event, pos, item) { if (item) {valeur var = item.datapoint[1]. css(top : item. pageY+5, left : item. pageX+5}). fadeIn(200) Bei den Umsatzerlösen von 6,6 Mrd. EUR handelt es sich ausschliesslich um materielle Waren.

Unter Einbezug des Marktplatz- und Servicegeschäfts wird das US-Unternehmen im Jahr 2014 in Deutschland 9 Mrd. EUR und weltweit 67 Mrd. EUR Umsatz erwirtschaften Auch wenn die großen Akteure ihre führende Position beibehalten, ist der Gesamtmarkt nach wie vor dynamisch. In der Rangliste befinden sich 200 neue Online-Shops, vor allem aber in der zweiten Tabellenhälfte.

Wird der Umsatz nach Branche gefiltert, liegt der Generalist vorn: 13,2 Mrd. EUR werden von Web-Shops mit Waren aus unterschiedlichen Bereichen erwirtschaftet, das sind 40 Prozent des Gesamtumsatzes. Mit 6 Mrd. EUR (18%) steht die Modebranche an zweiter Stelle ý Rechner, Consumer Electronics und Handys machen 12% des Umsatzes aus. Jeden Tag um 17.00 Uhr: die wichtigste Nachricht.