Business Kleidung für die Frau

Damen-Business-Kleidung

Welche sind die Go's und No-Go's in der Geschäftsmode für Frauen? Krawatte für Männer, Geschäftskleidung für Frauen. justlanded.nl. Modegrundlagen, Klassiker und neue Trends: wie man die Teile gekonnt kombiniert.

Professionelle Mode für Männer und Frauen im Business und Carolin Lüdemann Business-Coach. Die Erscheinung der Frau in leitender Stellung. Aber Frauen sind keine Männer mit Defizit, sie sind anders, und das können wir sehen.

Businesskleidung: Gutes Erscheinungsbild mit dem richtigen Kleid - Teil 2

Grosse Farbunterschiede in den Bekleidungskombinationen erscheinen souveräner als die Kombinationen von Kleidungsstücken mit ähnlichen Nuancen. So überzeugen zum Beispiel ein leichtes Shirt und ein schwarzer Schutzanzug in einem Interview mehr, als wenn die Gegensätze ausbleiben. Aber auch die Farbkombination von Schwarz und Weiss sieht sehr gut aus - aber sie sollte auch zu Ihrem Farbtyp paßt.

Wer sich in dunkle, starke Farbtöne (z.B. dunkelgrau, blau oder schwarz) kleidet, erscheint sachkundiger und präsentierter als in hellen oder pastelligen Nuancen. Helle, starke und deutliche Farbtöne steigern zwar auch die Ausstrahlung, aber nur dann, wenn sie auch zum Tragen kommen. Bekleidung in Erdfarben sieht weniger auffällig und angepasst aus, z.B. in Braun.

Dicht gewobene Gewebe, die sehr geschmeidig aussehen, betonen die Kompetenzen besser als grobe Gewebe, zu denen auch Maschenware gehört. Selbstverständlich sind auch andere Aspekte wichtig, um Ihre Anwesenheit und Kompetenzen zu untermauern. Für die klassische Businesskleidung gibt es eindeutige Vorgaben, die insbesondere Menschen in Führungsfunktionen wissen sollten, um sich entsprechend aufzustellen.

Die Frau trÃ?gt ein KostÃ?m oder einen Anzug aus hochwertigem, knitterfreiem Material. Transparente oder zu körperbetonte Kleidung, die irritierend ist und viel auffällt. Die Strümpfe laufen, unrasiert, mit nackten Beinen, große Strumpfmuster. Das sind Leitlinien, klassische und formelle Geschäftskleidung für Sie.

So müssen beispielsweise nicht alle Firmen Strümpfe anbringen. Allerdings sollten sie sich immer die Haare vom Bein rasieren, wenn sie ihre nackten Füße bei heißem Wetter vorzeigen dürfen. Sie sollten auch einen kritischen Blick auf ihre Füße vor dem Spiegelbild werfen. Weil sie sich entspannter fortbewegen und nicht so sehr darauf achten müssen, ihre Füße zu verschließen, um sich vor Fremdeinblicken zu bewahren.

Teures Kleidungsstück kann mit billigem gemischt werden. Der Mann trug einen schwarzen, unifarbenen Kostüm, der aus Hosen und Jacke, teilweise auch aus einer Jacke bestand. Er hat dunkle und passende Anzüge. Die Socken sind dunkelfarbig, nicht bemustert und entsprechen dem Kleid. Ein gepflegter Auftritt, gut gepflegter Fingernagel und gut erhaltene Hand gelten auch für ihn.

Leichte Strümpfe und einige mit Dessin. Sichtbares, behaartes Bein (beim Anziehen von Strümpfen und Shorts). Für den Mann in leitender Funktion haben sich die Regeln nicht geändert. Der Mann sollte immer darauf achten, den passenden Schutzanzug zu wählen: Denken Sie daran, dass die Kleidung zu Ihrem Job, Ihrer Funktion und Ihrer Funktion in einem Betrieb passt.

Die Kleidung sollte nicht verkleidet sein, sondern echt sein. Es sollte zu Ihrer Person und Ihren Werte paßt, sonst werden Sie sich damit nicht wohlgefühlt haben. Andererseits dauert es oft lange, bis man sich an ein bestimmtes Kleidungsetikett oder eine Kleiderordnung gewöhnt hat. Mit gut gewählter Kleidung sehen Sie nicht nur gut aus.

Weil es nicht nur darum geht zu bestimmen, welche Kleidung für welche Aufgabe geeignet ist, sondern auch, ob sie zu Ihrem Körpertyp paßt.

Mehr zum Thema