Versandhaus Katalog

Katalog Versandhandel

Der Versandkatalog ist ein Warenverzeichnis eines bestimmten Versandhandelsunternehmens; er ist eine besonders detaillierte Form der Werbebroschüre. mw-headline" id="Geschichte">Geschichte[Edit">Edit | | | Quellcode bearbeiten]> Der Versandkatalog ist ein Warenverzeichnis eines bestimmten Versandhandelsunternehmens; er ist eine besonders detaillierte Werbebroschüre. Die Waren werden in der Regel im Versandkatalog dargestellt und bebildert.

Die ersten Bildkataloge [2] wurden im deutschen Sprachraum ab 1886 vom 1870 gegrÃ?ndeten und bis heute als Versandhandel tÃ?tigen HÃ?ndler Mey & Edlich[3] verschickt.

So galt der damals in Sachsen ansässige Höflieferant Mey & Edelmann als Erfinder des Versandhauses [4] In Deutschland war Josef Weiden, Firmengründer des Versandhauses Weiden, wohl einer der ersten, der die Vorstellung des Versandkatalogs aufgriff. Beliebte Versandkataloge im gesamten Deutschsprachigem Bereich waren die von Otto, Quelle, Neckermann oder im Sonderbereich Conrad Electronic.

Damit prägte der jugendliche Hans Magnus Enzensberger 1960 die Produktpalette von Neckermann mit einer kritischen kulturellen Intention. So gründete er das Gattungsgebiet der Versandkatalog-Rezensionen für die jüngere BRD. Seither wird immer wieder versucht, den damaligen Konsumgeist in den Verbraucherbibeln des Konjunkturwunders von Neckermann, Otto oder Quelle" in den Griff zu bekommen.

Seit den 2000er Jahren hat die Wichtigkeit von Katalogen im Rahmen der Online-Produktpräsentation massiv nachgelassen. Inzwischen sind die Quelle- und Neckermann-Kataloge nicht mehr erhältlich. Hochsprung ( "High Jump") ? 1st Mey & Edilich Katalog. Jänner 2017 (nypl.org[Zugriff erfolgt am16. Mai 2018]). Mey & Edilich - Herrenmode für Herren im Internet bestellen.

Zurückgeholt wurde er am16. Mai 2018. André Loh-Kliesch: Mey, Ernst - Entrepreneur in Leipzig. Zurückgeholt Freitag, 15. April 2018. Hochsprung DiePresse.com: Neckermann soll errettet werden. Rückruf am 15. November 2012: "Eurotops ist seit fünf Jahren auf dem heimischen Versicherungsmarkt vertreten und wie Neckermann im Katalogbereich zuhause. 1887 als Castner & Öhler Versandhandel und damit das traditionsreichste Versandhaus im deutschen Sprachraum ins Leben gerufen, wurde das Haus 1994 an den deutschen Neckermann veräußert".

Mehr zum Thema