Selbstgemachte Artikel Verkaufen

Verkaufen Sie selbstgemachte Artikel

Andere Artikel von Diana tor Horst anzeigen. Darüber hinaus sind Einstellgebühren pro Artikel fällig. Hausgemachter Verkauf - Wie Sie mit Ihrer Arbeit etwas verdienen können

Sie sind ein leidenschaftlicher Heimwerker und möchten den Schritt in die Selbständigkeit gehen, um Ihre Arbeiten profitabel unter Menschen zu platzieren, dann gibt es einige Dinge zu berücksichtigen. Wo und wie kann man hausgemachte Dinge verkaufen? Egal, ob Sie hausgemachten Juwelen verkaufen oder andere handgemachte Artikel zum Verkauf anbieten möchten, wir erklÃ??ren, wie es funktioniert.

Warum überhaupt selbstgemachte Sachen verkaufen? "Das Empfinden, dass deine selbst gemachten Sachen nicht nur dir, sondern auch anderen gefällt, wird gestärkt, es ist offensichtlich, damit etwas erreichen zu wollen. Aber auch die Behörde will wissen, was Sie als Nachwuchsunternehmer produzieren. Deshalb müssen diese Antworten im Voraus gegeben werden: Für wen würdest du gerne selbst basteln: für die Kleinen, Teenager oder Erwachsenen?

Dann müssen Sie klarstellen, welche Form der Selbständigkeit für Sie die geeignete ist - ob Kunsthandwerker, Kleinunternehmer oder Industrie? Ob Sie sich überhaupt als Selbständiger beim Steueramt anmelden müssen, ist rasch beantwortet: Sobald Sie etwas mit Gewinnabsichten verkaufen wollen, muss Ihr Betrieb an das Steueramt gemeldet werden. Egal, ob Sie "nur" auf Trödelmärkten oder gelegentlich im Netz verkaufen.

Es kommt darauf an, ob Sie mit den Dingen, die Sie gemacht haben, einen Profit erzielen wollen oder nicht. Also fragen Sie sich: Kaufen Sie die Stoffe nur für sich selbst oder um daraus Waren zu machen, die Sie wiederverkaufen wollen? Wer jedoch seine Arbeiten durch das Anbieten seiner hausgemachten Waren auf DIY-Plattformen, die Einrichtung einer eigenen Webseite oder die häufigere Anmietung eines Standes auf dem Trödelmarkt verkauft, handelt vermutlich im kommerziellen Bereich.

Sie können sich im Zweifelfall von einem Steuerberatungsverein oder von einem Unternehmensberater informieren und fragen, ob Sie für Ihre Aktivität ein Gewerk registrieren müssen. Sie können sich auch an Ihr örtliches Steueramt wenden, um herauszufinden, ob Sie Ihre hausgemachten Waren gewerblich nutzen würden. Unternehmensfrage - Wer muss sich registrieren?

Hausgemachte Kleider, Backofenbrot und Konfitüre haben sich wie zu Großmutters Zeiten selbst gekocht - DIY ist wieder in der Modewelt. Derjenige, der dem Mann oder der Dame Bilder, Mode- oder Dekorationsartikel der eigenen Marken mitbringen möchte, muss seinen Handel nur mitteilen. Um Ihren Handel zu registrieren, müssen Sie den Zweck Ihrer Geschäftstätigkeit offenlegen.

"Der " Hausmannhandel " ist sicherlich zu vage. "Die Produktion und der Vertrieb von Holz-Schmuck ist dagegen eine Option. Zur Vermeidung von Unklarheiten und zur Beschleunigung des Registrierungsprozesses sollten Sie sich selbst an das Steueramt und die zuständige Kanzlei wenden. Für den Vertrieb von Haushaltswaren ist entweder die Industrie- und Handwerkskammer (IHK) oder die Handwerkskammer (HWK) für Sie da.

Anmerkung: Einige Freiberufler müssen keinen Handel registrieren. Nichtsdestotrotz wird das IRS Ihre Aktivitäten überprüfen. Wenn Ihre Unikate jedoch immer mehr Objekte des täglichen Gebrauchs sind, wird das Steueramt wahrscheinlich davon ausgegangen, dass es sich um ein Handwerk handele. Dies gilt insbesondere für den Vertrieb von Nahrungsmitteln und Kosmetika. Wer keinen Bijouterie-, Mode- oder Dekorationsartikel verkaufen will, sondern hausgemachte Marmeladen oder Brotaufstriche zum Kauf anbietet, muss sich sowohl bei der Gewerbeanmeldung als auch bei der Lebensmittelkontrolle eintragen.

Genauso ist es mit hausgemachter Schönheit. Wer zum Beispiel handgemachte Naturseife verkaufen will, muss nicht nur ein Handwerk eintragen, sondern sich auch bei der für die Chemikalien- und Veterinärkontrolle verantwortlichen Stelle eintragen. Sie erhalten für die Rechnungslegung vom Steueramt eine Steueridentifikationsnummer. Den Unternehmen wird eine Umsatzsteuer-Identifikationsnummer zugeordnet. Welches Steuerbuchhaltungssystem für Sie die optimale Wahl ist, sollte mit einem Unternehmensberater besprochen werden.

Prinzipiell können Sie Ihre hausgemachten Waren unter Ihrem eigenen Nahmen verkaufen. Vor der Wahl eines Markennamens sollten Sie beim DPMA nachfragen, ob Ihr Wunschname noch verfügbar ist. Sie können auf Ihrer Website neue Artikel einführen und natürlich sollten Sie ein paar Wörter über sich selbst sagen.

Sie sollten neben der Einrichtung einer Webseite auch in Social Networks tätig werden. Aber für alle, die handgefertigte Artikel produzieren und verkaufen wollen, ist diese Handelsplattform auch ideal, um im Internet zu sein. Finden Sie örtliche Gallerien, Veranstaltungsorte, Läden und Cafés, in denen Sie Ihre handgefertigten Artikel präsentieren oder gar verkaufen können.

Für Heimwerker gibt es im Netz eine Reihe von Vertriebsplattformen, denn die Menschen wollen gerne etwas Hausgemachtes erwerben - einzigartig. Sie finden hier die wesentlichen Vertriebswege für den Online-Handel mit hausgemachten Produkten: Es handelt sich um einen virtuellen Handelsplatz, auf dem Sie auch selbstgemachte oder handgemachte Produkte in einem persönlichen Geschäft verkaufen können.

Bei DaWanda, Palundu und vomdir. de können Sie hausgemachte und handgemachte Produkte aussuchen. Bei DaWanda haben Sie auch die Gelegenheit, Material zu erwerben und zu verkaufen. Mit den Online-Giganten Amazon und Eday sowie Ebay-Kleinanzeigen stehen Ihnen weitere Vertriebskanäle zur Verfügung, die Sie für Ihre selbst erstellten Arbeiten einsetzen können. Vor der Einrichtung auf einer dieser Platformen sollten Sie sich Gedanken darüber machen, wie viel Sie für Ihre hausgemachten Waren berechnen wollen.

Wieviel Zeit verbringen Sie damit, etwas Hausgemachtes herzustellen und wie viel ist eine Autostunde Ihrer Zeit für Sie dabei? Anmerkung: Einige Vertriebsplattformen erheben eine Einrichtungsgebühr und/oder Vertriebskosten. Sie sollten diese Aufwendungen in Ihre Kalkulation miteinbeziehen. Jetzt bist du beinahe da und verkaufst etwas, was du selbst gemacht hast.

Werfen Sie deshalb einen genaueren Blick auf die Möglichkeiten der Photographie und des Designs, um Ihre hausgemachten Waren im besten Lichte zu präsentieren.

Mehr zum Thema