Infoprodukt Erstellen

Info-Produkt anlegen

Ich habe mich seit langem mit verschiedenen Themen, vor allem der Datierung, beschäftigt und möchte ein Informationsprodukt erstellen. Eine digitale Information ist derzeit die rentabelste und risikoärmste Art, ein eigenes Ding zu bauen. Auf diese Weise können Sie Ihr digitales Informationsprodukt im Handumdrehen erstellen und mit Ihrem Informationsprodukt im Internet Geld verdienen.

So verkaufen Sie Ihre eigenen Digitalprodukte

Das Erstellen und der Verkauf eines Informationsprodukts ist wohl die profitabelste aller Geschäftsideen! Sie haben keine Produktions- oder Versandkosten, Sie müssen ein Produkt nur einmal erstellen und können es trotzdem unbegrenzt oft vertreiben. Doch nicht alles, was leuchtet, ist goldig.... denn das Verfassen eines E-Books und der Aufbau einer Website ist weit davon entfernt, etwas zu verdienen.

Sie müssen auch wissen, wie man es verkauft. Es gibt sogenannte "Sales Pages" und "VSL" oder auch "Video-Sales-Letter" genannten. Dies sind zu besondere Verkaufssites, die das ultimative Ziel haben, Ihr Digitalprodukt an Ihren potenziellen Käufer zu vertreiben (mehr dazu weiter unten). Aber wenn Sie diese 2 Dinge meistern und das Wissen haben, wie man hochwertige Digitalprodukte herstellt, dann haben Sie quasi eine Genehmigung, mit der Sie Gelder ausgeben.

Erstellen und vertreiben Sie Ihr Informationsprodukt in nur 4 Schritten! Dies ist die Basis für die Erstellung Ihres Infoproduktes, vernachlässigen Sie diesen nicht! Erstellen Sie ein Angebot: Sie erstellen Ihr eigenes Erzeugnis oder vertreiben affilliate Waren. Dies kann ein E-Book, ein Video-Kurs, eine MP3-Datei oder eine andere digitale Datei sein. Stellen Sie sicher, dass Sie selbst ein Gerät entwickeln, das wirklich hält, was Sie versprechen.

Sie haben ohne Besuch keine Menschen, die Ihre Ware erwerben können. Deshalb ist dieser Arbeitsschritt sehr wichtig und unvermeidlich. Wer seine digitalen Informationsprodukte im Internet vertreiben will, sollte auch eine Nische in einem dieser Länder wählen. Dies sind zum Beispiel "Hobbymärkte" wie z. B. der Golfsport oder der Fussball, wo die Menschen gewillt sind, verhältnismässig hohe Summen ausgeben.

Selbstverständlich können Sie hier auch viel Kohle einbringen! Sie haben mehrere Gelegenheiten, Ihr Infoprodukt zu erstellen. Sie müssen diese Informationsprodukte nicht selbst versenden. So erwerben Sie Ihr Wissen für Ihre Waren! Vor der Erstellung Ihres Info-Produkts müssen Sie sich überlegen, wo Sie das nötige Wissen bekommen.

Das Wichtigste ist, dass Ihr Projekt einen wirklichen Wert bietet und den Menschen wirklich bei der Lösung ihrer Aufgaben behilflich ist.

Erstellen Sie ein Produkt für digitale Informationen: Natürlich ist diese Option sehr arbeitsintensiv, aber sie ist auch sehr kostenintensiv. Sie können Ihr eigenes Notizbuch z.B. bei uns erstellen. Sie werden zum Experten: Sie erwerben das Wissen, es in eBook-Form zu vertreiben. Fassen Sie die wesentlichen Erkenntnisse und Infos aus dem Handbuch zusammen und erstellen Sie Ihr eigenes elektronisches Jahrbuch.

Mit einem E-Book können Sie Ihr Wissen mit anderen teilen. Die E-Books sind sehr bequem, weil Ihr Kunden sie auf seinem Mobiltelefon, Notebook oder Anzünder ablesen kann. Dann können Sie schrittweise Bildschirmfotos ausprobieren. Aber das Ganze kommt nicht in die Nähe eines Videokurses.

Der große Pluspunkt gegenüber dem Video-Kurs ist jedoch, dass man ihn in kurzer Zeit erstellen kann. Dabei muss Ihr E-Book nicht so umfassend sein wie ein Video-Kurs! Das Ganze ist am Ende richtig aufbereitet und Ihr Buch ist da. Der Aufwand für die Erstellung eines eBooks ist äußerst niedrig.

Es fallen nur für Bucher oder für die Vermietung an. Weil es nur darum geht, ein E-Book zu erstellen, werde ich dies in einem anderen Beitrag wiedergeben. Welche Voraussetzungen müssen erfüllt sein, um einen Video-Kurs zu erstellen? Auf diese Weise können Sie Ihren Kundinnen und Kunden Ihr Wissen viel besser als in einem elektronischen Buch übermitteln und auch viel mehr dafür aufbringen.

Die Erstellung eines Videokurses selbst erfordert viel Wissen und ist sehr komplex. Im Gegensatz zu den E-Book, hier sind ein paar Sachen, die Sie benötigen, um den natürlich umzusetzen: Die Videokurse anderer Leute können Sie kaufen und sich den gesamten Aufwand für die Erstellung und Verwaltung sparen. Zum Verkauf Ihres Informationsprodukts führen Sie Ihre Kunden durch einen so genannten Trichter.

Jedoch ist die Verkaufseite immer die Verkaufseite vor dem Ankauf. Wie ist eine Vertriebsseite? Der Verkauf Seite ist ein Werkzeug, das für den Verkauf seit dem Anfang des Web. Letztendlich stellt es sicher, dass der Käufer einkauft, was ohne eine Vertriebsseite sehr ungewöhnlich wäre. Der Verkauf ist sehr einfach und strukturiert nahezu ausschließlich mit Texte.

Sie sehen hier ein Beispiel für eine klassisch gut funktionierende Verkaufsseite: In Stufe zwei wird ihm logischerweise erklärt, warum es sinnvoll ist, dass das Gerät seine Aufgaben erfüllt und warum er sie unbedingt erledigen sollte! In Stufe drei wird ihm die Problemlösung wieder durch Mangel genommen.

Mit diesen 3 Schritten stellen Sie sicher, dass Sie Ihren potentiellen Kunden am Ende so scharf auf Ihr Angebot gemacht haben, dass er nicht anders kann als zu bezahlen. Nun kommen wir zur VSL, der viel wirkungsvolleren Version der VSL. Die Videoverkaufsseite ist quasi eine Vertriebsseite in einem Film. Doch solche Websites wandeln sich wie verrückte und die großen Vermarkter erhalten das nötige Bargeld.

Ein Beispiel für eine sehr gute VSL finden Sie hier: Diese Seiten erweitern die Verkaufsseite. Vorzüge von Informationsprodukten: Das ist der beste Weg, um im Internet zu bezahlen, denn Sie haben keine Zeit! Nachteil von Informationsprodukten: Wenn Sie keine Schritt-für-Schritt-Anleitung haben, kann das Thema Vermarktung sehr überwältigend sein. Meine Schlussfolgerung zur Entwicklung digitaler Produkte:

Die Herstellung und der Verkauf digitaler Erzeugnisse ist mit der Suche nach einer goldenen Ader zu vergleichen. Melden Sie sich für das kostenlose 4-stufige Webinar an und erfahren Sie, wie Sie mit Ihrem eigenen Informationsprodukt massiven Umsatz generieren können:

Mehr zum Thema