Netto Heidelberg

Netz Heidelberg

Stöbern Sie online in der aktuellen Netto-Broschüre und finden Sie die Angebote der Woche in Heidelberg! "Netto " im Pfaffengrund: Wie Heidelberg einen Supermarkt-Investor aufhängt - News von Heidelberg Heidelberg. Die Gerüchtenküche im Ort kocht: Viele Anwohner wundern sich, ob am Rande des Kranichweges überhaupt ein neues Netz-Supermarkt entsteht. Dies verärgert nicht nur die Anwohner, sondern auch den Anleger Orhan Tiryaki und die Betreiber des Discounters "Netto". Man beklagt die fehlende Hilfe der Administration, die den Baustart verzögert.

Dabei zeigte der kommunale Nahversorgungsbericht 2012, dass der Absatzmarkt eine bedeutende Lieferfunktion für den Standort des Pfaffengrundes einnimmt und die kommunale Wirtschaftsförderungsgesellschaft freute sich, dass der Bauherr bereits 2011 an die Hansestadt herangetreten war, um nach Expansionsmöglichkeiten zu forschen. Die Nahversorgungskompetenz des Donato Acocella Büro ab 2012 ist die Basis für das urbane Nahversorgungskonzept. 2.

Aufgrund seiner verkehrsgünstigen und verkehrsgünstigen Position im Pfaffengrund mit seinen fast 8000 EinwohnerInnen weist das Sachverständigengutachten dem Netzmarkt am Kranichweg eine bedeutende Lokalversorgungsfunktion zu. Inzwischen liegt eine Baubewilligung vor, aber noch keine Baubewilligung. "Der bürokratische Aufwand in Heidelberg ist so groß, dass dieses Projekt nun 18 Mappen ausfüllt. "In Nagold hat er ein 15 -Millionen-Euro-Projekt trotz eines Architekturwettbewerbs und einer Änderung des Bebauungsplans beschleunigt fertiggestellt.

"Dass es keine Kontrolle durch die Stadtverwaltung gibt, ist sehr nervig. Es wird erwartet, dass Leute zu mir kommen und mich fragen, was mir entgeht und wie man mir weiterhelfen kann", sagte Tiryaki. Vielmehr gab es einen Kompetenzkonflikt in der Administration. "Als Beispiel nannte er die Fahrradstellplätze: "In der Baubewilligung sind zwei weitere Stellplätze erforderlich als im Ausführungsvertrag vorgesehen.

Immer wieder wird alles aufgewärmt: Es wird jetzt darüber debattiert, ob die Halterungen für Räder, die in Cortenstahl von der Firma Terryaki entworfen wurden, nicht galvanisiert werden sollen. "Dies macht mich wütend", sagt der Einleger. Der Pfaffengrund wurde am Samstag, den 28. August 2017 an den Diskonter übergeben und muss nun bis zum zweiten Quartal 2018 eröffnet werden.

"Daß der existierende Absatzmarkt noch offen ist, haben wir nur deshalb gedacht, weil der neue bereits in Funktion war", sagt Mehmet Önal, Area Manager Erweiterung bei Netto. 2009 übernahm Netto den viel zu kleinen Plusmarkt. "Zurzeit sind wir dabei, unser Vertriebsnetz zu straffen", so Ingo Pannewitz, Regional Manager Expansio.

Jährlich eröffne Netto bundesweit 130 neue Filialen, aber nirgendwo sonst sei es so komplex wie in Heidelberg, sagt Pannewitz. "Bezirksvorsitzender Heinz Schmitt und SPD-Stadtrat Mathias Michalski sind über solche Töne beunruhigt: "Ich finde es scherzhaft, wenn ich immer nur von der Stadtverwaltung erfahre, dass es die Schuld des Investors ist, dass nichts passiert", sagt Schmitt.

Vor sechs Jahren hatte die Stadtverwaltung ihn aufgefordert, sich am Siedlungsprozess teilzunehmen. Der Bürgermeister soll es jetzt zum Chef machen und die Regierung wird alles daran setzen, dass Netto anfangs Nov. öffnen kann", so Michalski.

Gestern, Donnerstags, konnte die Gemeinde die Probleme nicht kommentieren.

Mehr zum Thema