Foto vom Foto Nachmachen

Bild aus Foto imitieren

ist immer so, dann können Sie die Bilder in eine Fototasche im Laden legen und Abzüge online bestellen und bequem per Rechnung bezahlen. Ich habe nach den letzten Foto-Tricks so viele Emails mit der Bitte erhalten, mehr davon mitzubringen! Initiierung von 5 Stillebenfotos zum Nachahmen Stilleben eröffnen eine Vielzahl von Anwendungsmöglichkeiten, um aus gewöhnlichen Objekten ein phantastisches Foto zu machen. Auf diesen Bildern wurden unbelebte Objekte gruppiert, die in ansprechender Form arrangiert wurden; typisch für diesen Bereich sind z.

B. Blüten oder Lebensmittel. Sie ermöglicht viel mehr Freiheit als andere Fotografien, weil Sie jeden einzelnen Punkt steuern können: Sie können die Szenerie anordnen, wählen, was Sie auf dem Foto wollen, wie es ausgeleuchtet werden soll und so weiter.

Die Stilleben variieren je nach Thema und Phantasie, so dass man für diese Form der Aufnahme nicht notwendigerweise eine spezielle Ausrüstung benötigt. Wand und Decke können gute Spiegel sein, aber wenn Sie etwas Portables wollen und keins davon erwerben wollen, sind sie billig und einfach zu gestalten.

Im Laufe des nächsten Monates möchte ich über diverse Sachen berichten, die ein Fotograf oft vergisst, mit sich zu nehmen, wenn er auswärts ist. Wenn nicht, kann ein Blitzgerät oder einige kleine Leuchten (z.B. Makro-/Produktfotolampen) dazu beitragen, eine kleine Szenerie ohne Probleme zu erhellen. Fügen Sie Elemente zusammen, die in Farbe und Textur übereinstimmen.

Auch in der Photographie braucht man ein gutes Objekt als Fokus. Ohne den Metalllöffel und die Metallschaufel hätte es noch besser gepasst, aber die Artikel sind immer noch gut ineinandergreifend. Mir gefällt die Einfachheit dieses Photos; es ist ein gutes Beispiel dafür, wie man gewöhnliche Objekte in ein wirklich spannendes Fotomotiv verwandeln kann, ohne etwas beizufügen.

Durch die Drittel-Regel ist das Foto gut gezeichnet und die niedrige Tiefenschärfe unterstreicht das zugespitzte Objekt vorzüglich. Blüten sind sehr populäre Stillebenmotive und es ist kein Zufall, dass sie jede einzelne Szenerie lockern. Die Fensterscheibe mit den verschwommenen Blüten als Blume im Vordergrund verleiht dem Ganzen eine sanfte, coole und deutliche Ausstrahlung.

Der warme Farbton der Blüten bildet einen schönen Gegenpol. Die Platzierung des Motivs in einer Porzellanschale anstelle einer Glasvase oder eines Glases gibt ihm eine schöne Ausstrahlung und fügt sich gut in die klare Atmosphäre ein. Auch in der Stillleben-Fotografie ist Essen ein populäres Thema. Dies ist ein gutes Beispiel für ein Thema.

Von Vorteil ist, dass die Farbe gut übereinstimmt und der schlichte Untergrund dazu beiträgt, dass das Foto trotz der vielen Objekte nicht überlastet wirkt. Das Stilleben ist nicht nur ein Ergebnis des eigenen Aufbaus, auch wenn man mal draußen ist, kann man eine vollkommene Szenerie finden. Die Lichteinstrahlung auf diesem Foto betont das Motiv, lässt das Glas aber auch gelblich leuchten und macht die Szenerie wärmer.

Was man alles zusammensetzen kann, kann schwierig sein, aber solange man ein Motiv hat, sollte das Foto gut sein. Die Thematik muss keine zusammengehörenden Objekte enthalten, sondern kann z.B. auch auf Farbe, Aufbau oder Form aufbauend sein. Wer gerade erst mit Stilleben oder der eigentlichen Photographie beginnt, vermeidet am besten spiegelnde oder leuchtende Sachen, da sie schwerer zu photographie.

Zögere nicht, deine Artikel zu bewegen, solange ihr Image nicht stimmt. Eine schlechte Kulisse kann ein schönes Stilleben zunichtemachen. Denk an das, was dein Thema ergänzt. Für ein gutes Foto braucht man keine teueren Studio-Hintergründe. Versuche deinen eigenen Background mit Scrapbooking-Papier, Tapeten, Stoffen oder Leinwänden zu malen.

Generell sollten Sie für helle Objekte einen schwarzen Grund benutzen und umgedreht. Benutzen Sie dunkles Brett (wie ein altes Schieferbrett), um Ihr Objekt nur aus einer Seite zu erleuchten. Behind Focus Stacking ist mehr als nur die Aufnahme mehrerer Bilder desselben Objekts, die an unterschiedlichen Punkten fokussiert und dann zu einem Foto kombiniert werden.

Die Versuchung kann sehr groß sein, ein wenig kreativ zu überspitzen, wenn man die Szenerie komplett unter Kontrolle hat. Normalerweise ist es besser, etwas auszulassen und spart viel Zeit, Mühe und vermutlich Frustration! Meiden Sie Einzelheiten im Hintergund, damit die Szenerie nicht überlastet oder von Ihrem Objekt abgelenkt wird.

Sie wollen das Bild mit Ihrem Objekt ausfüllen, aber das bedeutet nicht, dass Sie gerade aus schießen müssen. Auch gibt es eine sogenannte "Flat-Layer-Komposition", bei der die Objekte so angeordnet sind, dass sie von oben abgetastet werden. Auf dieser Seite können Sie eine Voransicht des Envato Tuts+ Photo&Video-Bereichs dieser Ausgabe mit einem Interview über zukünftige Designkurse ansehen....

Wer sich nähert, benötigt weniger Artikel, aber es ist einfacher, den Rand zu befüllen. Andere Bereiche des Elements werden undeutlich dargestellt und als Hintergrundbild verwendet. Beispielsweise eine kleine Blüte in einem Blumenstrauß, der restliche Teil verschwimmt im Vordergrund. Wer kleine Objekte aus der Ferne aufnehmen möchte, wird in 60 Sek. durch die wichtigsten Aspekte der Makrofotografie geführt.

Man muss ein wenig üben, um spannende Objekte und Objekte zu entdecken, die gut zusammenpassen. Lassen Sie sich im Internet inspirieren, sehen Sie, was andere getan haben, was gut funktioniert und probieren Sie es mit Ihren eigenen Vorstellungen nachzuahmen. Markieren Sie Elemente, die zu einem bestimmten Motiv oder einer bestimmten Story zählen.

Behalten Sie den Bildschirmhintergrund bei. Verwenden Sie eine große Blendenöffnung, um den Bildschirmhintergrund zu verwischen. Wähle eine einmalige Zusammensetzung; versuche, auf deine Bilder herabzusehen. Zehn Tipps für die Stilllebenfotografie: Zu Anfang der Aufnahmen musste die Belichtungszeit sehr lang sein; die statischen Gegenstände waren vorbildlich.

Möglicherweise ist es zunächst schwer, eine Aussage über das Thema zu treffen: Was paßt zusammen? Machen Sie das Foto leicht und überlegen Sie sich, ob die Objekte tatsächlich zueinander passen, sondern auch, ob sie ineinandergreifen. Möglicherweise ist es einfacher, mit dem Stilleben im Freien zu starten, als es selbst zu erschaffen.

Bei der Erstellung Ihrer eigenen Bildkomposition sollten Sie daran denken, große sichtbares Objekt außerhalb der Bildmitte zu halten (es sei denn, das ist Ihre Absicht) und darüber nachzudenken, wie die Szenerie ausgeleuchtet werden könnte. Diffuses diffuses Streulicht, aber wenn Sie einen starken Farbkontrast wünschen, sollten Sie direktes helles und dunkles Hintergrundlicht ausprobieren, um ein Drama zu schaffen.

Verwenden Sie diese Methode als eine Art der Darstellung von Objekten, wie wir sie sonst nicht vorfinden. Bei interessanten Makroobjektiven oder geringen Tiefenschärfen können Sie den Bildhintergrund verwischen oder eine neue Perspektive Ihres Objekts zeigen. Falls Sie nach einer Ausrede für den Anfang Ausschau halten, überlegen Sie, ob Sie das Resultat gedruckt oder als Vorlage für Ihr Haus verwenden möchten.

So können Sie über die zu Ihrem Zimmer passenden Farbtöne, Formen und Motive denken - das ist ein guter Anfang.

Mehr zum Thema