Conrad Webinar

Konrad Webinar

Unter einem Webinar oder Webseminar versteht man ein Seminar im World Wide Web. Internet-Seminar Fluke - Energieeffizienz, Spezifikationen, Messung und Auswertung. Die Geschäftskundensparte von Conrad Electronic ist Conrad Business Supplies. Bei Würth Elektronik ist Philipp Conrad Field Application Engineer Wirebonding.

Webseminare

Unter einem Webinar oder Webseminar versteht man ein im World Wide Web durchgeführtes System. Das Webinar zur Neologisierung ist ein Schlagwort aus den Begriffen Web und Training. Das Webinar ist lebendig, dialogorientiert und dient der wechselseitigen Verständigung zwischen Moderator und Teilnehmer. Weitere übliche Interaktions-Möglichkeiten sind das Laden von Daten, Fragen per Chat oder die Beteiligung an Befragungen.

Wenn Sie ein Webinar vermissen, ist das kein Hindernis, denn Sie können alle vergangenen im Webinar-Archiv nachlesen! Wo kann ich am Webinar mitmachen? An dem Webinar kann jeder teilhaben. Einen Überblick über die kommenden Online-Seminare findest du im Webinar-Kalender. Wenn Sie sich für eine Aktion begeistern, empfiehlt es sich, sich frühzeitig für das entsprechende Webinar online anzumelden, da die Teilnehmerzahl oft limitiert ist.

Welche Voraussetzungen brauche ich für ein Webinar? Für die Durchführung des Webinars ist lediglich ein PC mit Internetanschluss und Lautsprechern erforderlich. Vergewissern Sie sich auch, dass Ihre Internetzugang standfest ist und Ihre Referenten eingeschaltet sind, da Sie das Webinar per Ton anhören!

Internet-Seminar Fluke - Energie-Effizienz, Spezifikationen, Messung und Auswertung

Java Script ausgeschaltet! Der Versand einer Order ist bei ausgeschaltetem Java Script NICHT möglich! Das Webinar findet in deutscher Sprache statt. Achtung: Rechtzeitige Anmeldung - die Anzahl der Teilnehmer ist limitiert! Seit 2007 ist Werner Käsmann für die Firma FUKE Deutschland GesmbH tätigkeit. Das Wichtigste für das Webinar: Sie können das Webinar per Ton anhören.

Unsere Online-Design-Konferenzen im Überblick| Würth Elektronik: Platinen > Webseminare

Philippe Conrad ist Field Applikationsingenieur Wirebonding bei Würth Deutschland. Conrad kam 2008 als Assistent der Geschäftsführung zu Würth Elektronik und konnte eine Vielzahl von Change-Management-Projekten realisieren. Dort hat er den Geschäftsbereich Wirebonding am Produktionsstandort Schopfheim seit 2010 aufgebaut und weiter vorangetrieben.

Von der ersten Produktidee über die Implementierung bis zum fertigen Produkt betreut er die Auftraggeber und betreut die Vorhaben. Der gebürtige Bert Heinz ist als Product Manager für das Wärme-Management bei der Firma Röthner verantwortlich. Er ist seit 2007 bei der Firma Röth Technik beschäftigt und verantwortete die Abteilung Wärmetechnik am Produktionsstandort Schopfheim. Er betreut unter anderem die Auftraggeber und betreut sie von der ersten Produktidee über die Implementierung bis zum Ende.

Im Jahr 2003 wechselt er in das Product Management von Röthner, wo er vor allem zum Aufbau der HDI-Technologie beiträgt. Bereits seit 2010 führt er als zuständiger Product Manager ein eigenes Projektteam für die Schwerpunkte HDI, Signalleistung, Wärme-Management und Kabelkonfektion. Sie ist seit 2008 für die Firma Webdirekt, den Online-Shop von Röth Technik, tätig.

Seit der Firmengründung ist sie im Geschäft und hat die Weiterentwicklung von Beginn an mitgestaltet. Bereits seit 1994 ist er als Product Manager bei Würth Electronics mit dabei. Im Anschluss an sein Studium war er am IMTEK als Assistent bis 2005 im Bereich der Zentralabteilung für F&E der Robert Bosch in der Robert Bosch Gesellschaft für Inertialsensorik an der Erforschung der Verlässlichkeit von MEMS-basierten Trägheitssensoren mitarbeiten.

Im Jahr 2008 wechselte Herr Schröder als Projektierer in die Forschungs- und Entwicklungsabteilung der Würth Electronics Leiterplattentechnologie CBT Division. Im Jahr 2012 übernahm er die Position des stellvertretenden Leiters der Forschungs- und Entwicklungsabteilung bei CBT.

Mehr zum Thema