Legere Kleidung Büro

Büro für Freizeitbekleidung

Der Begriff "casual" bedeutet "casual, casual, casual, casual". In Jogginghosen und Turnschuhen können Sie jetzt auch ins Büro gehen! Der Schwerpunkt liegt auf der Kleidung. Wenn ein Angestellter besser gekleidet erscheint als der Chef im Büro.

Lässige Kleidung? Ich habe eine Menge zu tun.

Hallo! Der Ausdruck "lässig" ist weitgehend dehnungsfähig. Für mich heißt das so etwas wie "Casual Friday", wo die Fliege zu Hause bleibt oder eine Jeanshose (weder ausgewaschen noch gerissen) angezogen werden kann. Andererseits kann es sich um Turnschuhe, Hemden mit kräftigem Aufdruck oder gerissene Jeanshosen handeln. Flip-Flops in einem Büro-Job?

Auf keinen Fall, nein, nie, absolut nicht! Andernfalls ist die Begriffsbestimmung von "casual workwear" für Büroarbeitsplätze stark sektorabhängig. Casual Friday" bedeutet in der Steuerberatungs- oder Rechtsanwaltskanzlei, dass in Ausnahmefällen schwarze Jeanshosen mit Hemden und Blusen ohne spürbare Wäsche oder gar Tränen kombinierbar sind - anstelle von Anzughosen an den anderen Tagen....

Im Softwarebereich dagegen hat sich der Kapuzenpulli längst durchgesetzt, so dass man beim Tragen eines Business-Klassikers in einer Jacke und glänzendem Lederschuhwerk etwas komisch aussieht. In der Arbeitswelt muss man sich an das jeweilige Betrieb, die Fachabteilung, an die eigenen Aufgabenstellungen anpassen. Jedenfalls, wenn man sich nicht darum bemühen will, den Arbeitsplatz rasch loszuwerden oder wenigstens nie einen besseren oder interessanteren Arbeitsplatz zu bekommen);).

Jeanshosen, Pullis (z.B. Hoodie) und Turnschuhe sind lässig. Sie müssen also kein Hemd und Schlips oder Röckchen und High Heels tragen.

Stylisch im Büro: lässiges Büro-Outfit: lässig und doch chic

Stylisch im Büro - In manchen Industrien kann Ihr Bürooutfit lässig sein - strikte Kleiderordnungen sind nicht immer an der Tagesordnung. Deshalb ist es wichtig, dass Sie sich in Ihrem Büro wohl fühlen. Lässig im Büro - das ist nicht in jedem Beruf möglich, aber immer mehr Unternehmen wollen, dass ihre Mitarbeiter einen stylischen, halb-eleganten Kleidungsstil haben. Das zeigt die Kleiderordnung "Casual Wear", und der so genannte "Casual Friday" ermöglicht auch komfortable Kleidung im edlen Alltagslook.

Bei einem lässigen Bürooutfit kann man durchaus auf einen etwas edleren Freizeitlook zurÃ?ckgreifen. Wer gerne Jeanshosen trägt, wählt nur unversehrte Exemplare ohne Bohrungen, Brüche oder Bleiche. Die Schnittführung sollte gerade und figurbetont sein, auch Skinny Jeanshosen sitzen gut. Es ist wichtig, etwas eleganter zu sein, um etwas mehr Stil zu haben.

Ein Hemd oder T-Shirt in Verbindung mit einem Jackett ist ein perfektes Top. Lediglich sehr noble, schwarze Models, zum Beispiel mit metallischem Glanz, sind in Ordnung. Eine lässige Büroausstattung kann durchaus etwas Farbenpracht haben. Allerdings sollte man nicht zu viel Schwarz verwenden, was auf der einen Seite sehr edel ist, auf der anderen Seite aber rasch zu ernst aussieht.

Es sieht sehr edel und doch lässig aus, wenn man nur starke Farben für die Zubehörteile wählt.

Mehr zum Thema