Computer Verkaufen Online

Verkaufen Sie Computer online

Verkauf von gebrauchter Hardware: Wie man aus dem Service herauskommt....

In vielen Firmenkellern schlummern verbrauchte Geräte wie z. B. Notebooks, Printer, Telefone. Was Sie beim Verkauf beachten sollten. Wenn Sie in der Nähe des Unternehmens ältere Notebooks oder Druckern haben, können Sie damit möglicherweise mehrere hundert Euros sparen. Wer seine alten Rechner und Rechner in den Untergeschoß stellt, macht sich kaum die Mühe, die alten Dateien von der Platte zu entfernen, weiss Volker Wickersheimer, IT-Berater aus Baden-Baden.

Vor dem Kauf sollten die Bosse aber überprüfen, ob alle Platten vollständig entleert sind. Auch bei der Formatierung der Harddisk verbleiben solche Informationen, die von Fachleuten rekonstruiert werden können. Ein Wettbewerber erwirbt im ungünstigsten Falle das Produkt und erhält dafür wichtige Kunden- oder Geschäftsdaten. Es ist noch viel einfacher, eine neue, unberührte Schale vor dem Kauf aufzusetzen.

Derjenige, der Gebrauchthardware vertreibt, ob im privaten oder gewerblichen Bereich, muss im Prinzip zwei Jahre Garantie gewähren - auch gegenüber gewerblichen Kunden. "Sollte sich sogar ein Virenbefall auf dem Endgerät befinden, den der Anbieter mit einem handelsüblichen Virusscanner gefunden haben könnte, ist er für den dem Besteller entstandenen Schaden haftbar. "Trümmerhinweis: "Stellen Sie sicher, dass Sie vor dem Kauf das aktuellste Antivirenprogramm auf Ihren Computern ausführen.

Wenn sie ein altes Gerät verkaufen, generieren sie oft mehr als den Restbuchwert, insbesondere wenn PCs oder Servern bereits vollständig abgewertet sind und nur einen einzigen Betrag in der Konzernbilanz haben. "Der Unterschied zwischen Kaufpreis und Bilanzwert ist dann als Ertrag steuerpflichtig", sagt Hannes Sennewald, Steuerexperte bei der Kanzlei Ecovis in Berlin.

Achtung bei verbilligten Sonderangeboten für Arbeitnehmer oder Aktionäre: Wenn der vereinbarte Kaufpreis für ein altes Produkt unter dem Marktwert eines vergleichbaren Gerätes bei der Firma A. B. ist, wird der Differenzbetrag als Sachleistung angesehen und muss vom Arbeitnehmer als Entgelt besteuert werden. Computer verkaufen sich schlimmer ohne Betriebssysteme und Office-Anwendungen.

Es wird immer wieder diskutiert, ob benutzte Lizenzen wiederverkauft werden dürfen. IT-Spezialist Timo Schutt: "Solange die Anwendung auf dem verwendeten Rechner oder dem verwendeten Rechner dauerhaft installierbar und ausführbar ist, kann man in der Praxis davon ausgehen, dass sie mit dem Rechner oder dem Rechner wiederverkauft werden kann. Eine kleine SSD-Festplatte als Austausch der alten Platte ist für nur 60? zu haben.

Durch den zusätzlichen Speicher werden die Bausteine beschleunigt und können ihren Wert erhöhen. Notebooks, PC-Systeme und Tabletts sind besonders gut verkauft, aber auch Smart-Phones sind begehrt. Gebrauchtrechner sind bereits für 30 bis 40 Prozentpunkte des Katalogpreises erhältlich. Wenn man die Produkte verkauft, kann man sich bei uns an den Kosten ausrichten.

Wenn Sie nur wenige Exemplare zu verkaufen haben und keinen Conditioner einbauen wollen, bekommen Sie diesen Teil. Im Falle von Modernisierern bekommen kleine Anbieter mit einer Hand voll alter Ausrüstung etwas weniger für die Beschläge als auf dem Freiverkauf. Der Handel lebt von der Verarbeitung mehrerer zehn gleichartiger Vorrichtungen. Sie nehmen oft die Endgeräte auf und nehmen ärgerliche Aufgaben wie das Löschen oder Bereinigen von Daten wahr.

Mehr zum Thema