Technische Hilfsmittel in der Altenpflege

Fachkräfte in der Altenpflege

Die technischen Hilfsmittel werden in der Regel leihweise zur Verfügung gestellt. Die Gesetze sprechen einmal davon. Hilfen oder technische Hilfsmittel, einmal Pflegehilfen, aber auch technische Hilfsmittel zur Linderung der.

Die Krankenschwestern müssen in der Lage sein, mit dem Rechner zu arbeiten.

Die Verwendung von technischem Gerät wird nicht nur in Spitälern, sondern auch in der Altenpflege immer wichtiger. Die Nutzung der Technologie bezieht sich in erster Linie auf die IT-gestützte Dokumentierung und Disposition sowie die telemedizinische Versorgung. Seit einiger Zeit ist bekannt, dass die Krankenpflege in den Kliniken zunehmend durch den technologischen Fortschritt unterstützt wird.

Untersuchungen des iso-Instituts in Saarbrücken haben nun gezeigt, dass die "Technologisierung der Pflegearbeit" auch im Altenpflegebereich fortschreitet. Die Forscherinnen und Wissenschaftler haben für die Untersuchung, die im Zuge eines von der Hans-Böckler-Stiftung unterstützten Forschungsprojektes erstellt wurde, die grenzüberschreitende Spezialliteratur ausgewertet, um herauszufinden, welche Folgen der Einsatz von Technik für die Tätigkeit von Pflegepersonal in der Alten- und Pflege hat.

In der Forschung wurde festgestellt, dass sich die Tätigkeit des Pflegepersonals vor allem durch die Wende zur computergestützten Erfassung und Planung der Pflege verändert hat. Darüber hinaus ist die erforderliche Beherrschung der jeweiligen Technologie eine neue Aufgabe für die Aus- und Fortbildung von Pflegepersonal. Einen weiteren Schwerpunkt in der Altenpflege bildet die Versorgung von Patientinnen und Patientinnen mit Hilfe der Videotechnik, der sogenannten Telekommunikationsmedizin.

Gerade in schwach bevölkerten Gebieten, in denen Leistungserbringer und Mediziner nicht immer präsent sein können, nimmt die telemedizinische Versorgung einen immer größeren Stellenwert ein. Darüber hinaus kann die Schulmedizin über einen längeren Zeitraum Haus- oder Klinikeinweisungen verhindern und pflegebedürftige Menschen in den eigenen vier Mauern länger wohnen lassen.

Doch für das Pflegepersonal ändert sich die Arbeitsumgebung, denn der persönliche Pflegekontakt mit den Menschen wird immer unwichtiger. Das kann auch für Pflegebedürftige schwierig sein, da auch der persönliche Direktkontakt für die gesundheitliche Situation wichtig sein kann. Eine weitere Domäne, in der der technische Vorsprung eine wichtige Funktion hat, ist der Robotereinsatz in der Krankenpflege.

Der Einsatz von Robotern erscheint derzeit jedoch als Zukunftstraum, obwohl es bereits jetzt möglich ist, Service- und Betreuungsroboter für die tägliche Betreuung oder die Direktbetreuung zu nutzen. Die Tatsache, dass die technische Hilfe von den Betreuungsbedürftigen angenommen werden muss, ist dabei von großer Bedeutung.

Mehr zum Thema