Kleid Arbeit

Bekleidungsarbeit

Time Warner findet die Kleiderordnung nicht zu eng. Nebenbei bemerkt: Wenn Sie ein Tattoo haben, sollten Sie es bei der Arbeit vertuschen. Ziehst du bei der Arbeit ein rotes Kleid an? Ich denke jedoch, es gibt einige No-go's, wenn es um Kleidung bei der Arbeit geht.

Kleidung bei der Arbeit - Foren

Es gibt hier im Amt keine Kleidervorschriften, die mir gefallen. Ich denke jedoch, es gibt einige No-go's, wenn es um Kleidung bei der Arbeit geht. Z. B. mit Badeschuhen oder sogar barfuß oder Mini-Hotpants, die das Gesäß kaum bedecken. Arbeit und Erholung trennen sich, auch in Bezug auf die Kleidung, z.B. `Ich trage keine `Spaghetti-Trägerhemden` oder gar zu enge Unterhosen.

Glaubst du, du kannst so arbeiten, wie du willst? Ich bin hauptsächlich in einem Modehaus tätig und kann alles anlegen, was so klassisch, sportiv und edel ist......

zeitloses und mainstream. außer im band-t-t-shirt, das ich sowieso nie tragen würde. und ich selber denke, dass ich ernster zurückkomme, wenn ich mich etwas besser kleide.... so ruhig im t-shirt... aber eine etwas feinere variante. hot-pants würde ich beispielsweise nicht tragen weil wir unterschiedliche adressen haben, meist noch älter und moderat junge menschen. obwohl wir alle generationsübergreifend sind. also denke ich, man sollte den käufern folgen.

aber es macht mir nichts aus, wenn du in einem Oberteil in einem Bruder sitzst. warum? wenn du eine nette lange Halskette kombinierst z.B. ich denke es ist total in Ordnung. also.... die Kombination macht es.... und Mini-Details sind sowieso zu ernst. Alles in allem würde ich dort nie mit kürzerer Knielänge auftreten, ganz gleich ob Kleid, Hosen oder Zipfelrock.

Es ist mir gleichgültig, ob der Kontakt zum Kunden ja oder nein ist: Top ist in Ordnung, aber kein kurzes Röckchen dazu. Zu viel Fell passt nicht ins Arbeitsleben und im Arbeitszimmer kleidet man sich anders als im Privatleben. Die Oberteile gehen da nicht hin, es muss eine Hemdbluse geben, wenn auch mit kurzarm.

Ein Kollege, der auch viel Schweiß hat, dann trägt sie in der Pausenzeit eine neue Jacke, besser als halbnackt im Arbeitszimmer zu hocken - ich finde es immer noch besser, mit Spaghetti-Trägern herumzulaufen als mit solchen tropfenden Achseln. - ihr müsst nicht euer kleinstes Kleid anlegen, ihr müsst keine schönen, luftigen und für das Amt geeigneten Kleidungsstücke tragen. z.B. einen Gurt um die Taille und er ist schon geeignet und "sachlich".

Im Sekretariat habe ich viel Kundenkontakt. Meist ziehe ich mir eine Jeanshose, einen Röck oder ein Kleid aus feinem Gewebe an. Flip-Flops, die ich noch anziehen kann. Bei meinem ersten Besuch beim Gast trug ich einen Minirock mit Zipfeln. Hallo Lucy_18...., ich denke es ist völlig in Ordnung, dass du das denkst.

Trage das Bequeme, aber trotzdem musst du richtig angezogen sein..... aber ich glaube nicht, dass du krumm wirst, wenn du mit Flip Flops reinkommst. Spaghetti-Tops sind also kein Thema für mich im Buro. Eine luftige, knielange Jacke ist ohnehin angenehmer. Aber wenn wir einen Kundentermin haben, müssen die Herren dann auch einen Kostüm anziehen. Aber eine hübsche cleane Hosen in einem helleren Farbton mit Polo-Shirt oder T-Shirt mit lustigem Aufdruck macht bei älteren, kranken Menschen einen positiven Eindruck als z. B. Lumpenjeans mit Heavy-Metal-Shirt, oder? und wenn die Bewohner mehr Selbstvertrauen haben, bekommst du leichter zu ihr.

Das ist sehr frisches, junges und motiviertes Material.... und viel besser als die in langem Hemd und großen Schweißflecken. Ich find's albern. Ich bin im Sekretariat tätig. Ich habe nur telefonischen Kontakt und E-Mail-Kontakt.

spezialEdition: Auch im Berufsalltag muss man sich an die Kleiderordnung halten. 2. Einen Bankier, den ich treffe oder mit einem Spaghetti-Top spreche, würde ich nicht ernst meinen (naja, im Allgemeinen nicht), ich möchte Arbeit und Privatleben trennen. Nun, ich mag es, Flip-Flops im Arbeitszimmer zu tragen. Aber auch meine Angestellten können begeistern, wie witzig sie sind.

Deshalb halten wir uns daran. also versteh ich wirklich nicht, was das für ein großes Thema bei Spaghetti-Shirts ist.... Ich meine, es ist jetzt nicht mehr so knapp: Unter den Achselhöhlen schwitzt man viel. und dann noch lieber Spagetthitops als Flecken. so gibt es für mich ein klares Nein. zu kleine Röcke, Minis, Hosen, Spaghettitops usw. sind schlichtweg nicht Teil des Arbeitslebens. Ich bin als Alltagsbegleiter in und Pflegeperson für Demenz-Patienten tätig, hier zu Hause gibt es keine Anzugsregeln.

aber festes Schuhwerk ist ein Muss. und ich würde nie auf die Idee kommen, bei der Arbeit Spaghetti-Tops oder Jeans-Fetzen zu benutzen. Normalerweise trage ich beigen oder weißen oder blauen Jeanshosen, mit einem schönen Polo-Shirt oder-T-Shirt. Ich stimme zu. Bei der Arbeit sollte man sich etwas "ernster" anziehen als am See....egal wie es ist.

Sie können immer noch ein hübsches Kleid anhaben, und dann am Morgen einen Bolero darüber füllen oder so...... und von wegen Badeschuhen im Office ist das nicht möglich Sie können genauso gut irgendwelche Schuhen mit Keilabsätzen anlegen, die genauso locker sind und nicht so lässig aussehen. Abhängig von mir bei der Arbeit ist es kein Hindernis, Spaghetti-Tops oder Flipperschuhe zu benutzen, ich würde jetzt einfach nicht laufen.... obwohl ich es eigentlich gerne tun würde.

Ich glaube, jeder zeichnet die Linie woanders. Ich habe ein Spaghetti-Trägerhemd, aber Flip Flops und Hotpants sind für Privatpersonen, ich habe auch versucht, lange Rock und Klamotten zu verwenden, aber seit ich im Januar ins Amt wechselte, habe ich noch nicht genug davon, aber ich bin gerade dabei, daran zu arbeiten.

Mehr zum Thema