Konservative Kleidung Frauen

Conservative Kleidung Frauen

Die Frauen haben etwas mehr Spielraum für stilvolle Kleidung. Sie wissen, dass Mode im Geschäftsleben nicht streng und konservativ sein muss. Tipps zur Anpassung an die Einheimischen.

Bemerkenswert ja, aber nicht zu viel

Dass das erste Gericht über einen Menschen auch nach seiner Kleidung fällt, fasst der Schriftsteller Karl Simrock zusammen: "Man nimmt Menschen nach ihrer Kleidung auf und wirft sie nach dem Geist ab. Denn bei einem solchen Vorstellungsgespräch geht es in der Regel nicht darum, die berufliche Befähigung des Kandidaten festzustellen - das zeigt sich auch in den Unterlagen oder anderen Einstellungstests.

Jeder, der beim Interview unterbekleidet auftritt, könnte auch in anderer Hinsicht einen etwas fahrlässigen Umgang haben. Umgekehrt bedeutet dies nicht, dass jedes Einstellungsgespräch in einem Kostüm abläuft. Die Kleidung sollte sich nicht allzu sehr von der im Arbeitsalltag abheben. "Nicht inbegriffen sind jedoch Schutz- und Spezialkleidung.

Für ein Bewerbungsgespräch im Top-Management ist jedoch ein gedämpfter Schutzanzug unerlässlich. Ein auf die Farbe der Bewerberin abgestimmter Schutzanzug kann einen wesentlichen Anteil zum Imagegewinn beitragen. Darüber hinaus können Personalverantwortliche, die für ein Interview auf der Managementebene eines Betriebes verantwortlich sind, den Unterscheid zwischen preiswerten und qualitativ hochstehenden Kostümen nachvollziehen.

Da ein einfacher, zurückhaltender Schutzanzug über viele Jahre hinweg zu tragen ist. Die Mehrkosten, die beim Herrenausrüster gegenüber dem Warenhaus zu berücksichtigen sind, können sich in einem positiven Gespräch auszahlen. Außerdem korrespondiert ein vor einigen Jahren gekaufter Schutzanzug oft nicht mehr mit der heutigen Größe und zwickt oft ein wenig.

In Alltagssituationen ist es vielleicht in Ordnung, sich morgens nicht zu rasieren. Es mag im täglichen Leben in Ordnung sein, aus Komfortgründen nicht morgens zu rasieren, aber wenn Sie nicht zu einem Interview erscheinen, ist es leicht, eine laxe Haltung einzunehmen. Diese Sorglosigkeit mag im heutigen Büroleben noch hingenommen werden, ist aber im Top-Management ein absolutes Tabuthema.

Auch Frauen sollten sich für ein eher zurückhaltendes Auftreten in einem Interview entscheiden, in dem über eine Stelle im Top-Management gesprochen wird. Das Gleiche trifft auf moderne Kleidung zu: Ein moderner Anzug ist natürlich zulässig, aber auch auf eine eigenwillige Färbung sollte man verzichten. Es gibt viele Möglichkeiten, die Charme der Frau zu nutzen - zu enge, aufschlussreiche Kleidung sollte auf jeden fall während des Vorstellungsgesprächs unterlassen werden.

Mehr zum Thema